SPD-Engenhahn.de

Erste-Maiwanderung 2018

Wieder sind wir am 1. Mai mit „Werner´s Wanderfreunden“ unterwegs. Durch Wald und Reben geht die geführte Wanderung in das Weinstädtchen Oestrich-Winkel. Ziel ist das bekannte Weingut Ruppershofen, genauer gesagt dessen Gutsausschank, einfach genannt „zum Hemes“. Eingeladen sind alle Menschen guten Willens für Freundschaft und Völkerverständigung.


Treffpunkt Engenhahn ist um 9:30 Uhr am Ochsenbrunnen in Engenhahn. Die Wanderroute ist leicht zu bewältigen und beträgt 10 km.

Vom Ochsenbrunnen fahren wir, möglichst in Fahrgemeinschaften, über Wiesbaden, am Dürerplatz auf den zweiten Ring bis zur Schiersteiner Straße. Dann in Richtung Rüdesheim auf die B 42 bis zur Abfahrt Hattenheim (hinter Schloss Reichartshausen EBS). Am Kreisel nehmen wir die zweite Ausfahrt (K 634 nach Hallgarten). Vor der Ortseinfahrt biegen wie 90° rechts und umfahren den Ort in Richtung Siedlung „Am Rebhang“, die wir nach 2 km erreichen. Vor den ersten Häusern biegen wir nach links in die Fahrstraße zur „Hallgarter Zange“ Nach ca. 2 km erreichen wir den Wanderparkplatz „Kreistanne“. Hier beginnt unsere diesjährige Erste Maiwanderung „Erlebnis Rheingau“


Wanderung  10 km (Strecke ist violett eingezeichnet)

Wir gehen vom Parkplatz in Richtung Westen auf den Rheinhöhenweg, dem wir ca. 1 km auf einem ziemlich gleichbleibenden Höhenniveau 570m ü. NN) folgen. Kurz vor dem grauen Stein“ gelangen wir auf einem mit einem roten Dreieck gekennzeichneten Wanderweg der nach links abgeht und uns kontinuierlich bergab führt. Auf dieser Strecke sehen wir die Schäden, die das Sturmereignis „Erik“ am 1. August 2017 in den Wäldern angerichtet hat. Hier an den Südhängen des Rheingaugebirges waren vor allem die geschlossenen Bestände der Rotfichte betroffen. Was den Forstmann und den Waldbesitzern hohe Verluste bereitet, gibt dem Wanderer völlig neue Aussichten in die Landschaft frei. Nach 1 km treffen wir auf das schwarze Kreuz +. dem wir von nun an folgen. Wir umlaufen den „Frankensteiner Rech“, orientieren uns nach einem weiteren Km wieder 500 m lang nach Südwest, um dann wieder nach Süden gewandt, nach einem km, den Hochwald verlassend, in die offene Landschaft zu gelangen Hier liegt die Weinberglage „Klosterberg und wir können weit über die Oestrich-Winkeler Fluren hinüber nach einem km, den Hochwald verlassend, in die offene Landschaft zu gelangen Hier liegt die Weinberglage „Klosterberg und wir können weit über die Oestrich-Winkeler Fluren hinüber nach Rheinhessen blicken. Wir queren das Pfingstbachthal und kommen an der ehemaligen Klosteranlage „Kloster Gottesthal“ vorbei. Durch Gartenland  talwärts wandernd gelangen wir in die Ortslage von Oestrich und näheren uns dem Ziel der diesjährigen Erste-Mai-Wanderung.

Hier werden wir gegen 14:30 Uhr von dem Service-Team um Heiko Hemes mit liebenswürdiger Gastfreundschaft erwartet, die dieses in familiärer Art geführten Haus auszeichnet. Auf uns wartet eine gut bürgerliche Küche mit regionalen Spezialitäten, die auch dem vegetarischen Gaumen etwas zu bieten hat. Dazu begleiten uns Riesling- und Spätburgunderweine aus dem hauseigenen Anbau. So verbringen wir gemütlich den Nachmittag, um dann mit den inzwischen, vom Ausgangspunkt geholten Fahrzeugen, möglichst in Fahrgemeinschaften, wieder den Heimweg anzutreten.

Am Weingut Ruppershofen sind genügend Parkplätze vorhanden. Weitere Fragen werden sehr gerne beantwortet!

 

Download des PdF Flyer

 2018 Erste_Mai Wanderung Oestrich