SPD-Engenhahn.de

SPD Engenhahn verlangt Klarheit

Sack oder Tonne – der Rheingau-Taunus muss sich entscheiden. Die Frage, wie der Verpackungsmüll abgefahren werden soll, erhitzt seit Langem die Gemüter. Hannelore Wiedemann (Tagblatt)

Verschandelung des Straßenbildes an den Abfuhrtagen und die Verschmutzung von Straßen und Landschaft durch aufgerissene Säcke beklagen, steht für andere das Problem im Vordergrund, wo sie das gelbe Ungetüm unterbringen sollen. Der Kreistag hat jetzt mit großer Mehrheit für die Tonne votiert. Ab Januar 2020 gehören die Säcke der Vergangenheit an; dann wird in jedem Haus ein Behälter stehen, in dem die Leichtverpackungen gesammelt werden. Eine Wahlmöglichkeit zwischen Sack und Tonne, wie sie die Betriebskommission des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft (EAW) in den Verhandlungen mit den Betreibern des Dualen Systems erreichen wollte, gibt es nicht.